Am Sonntag, 30.09. präsentierte Okle im Rahmen seiner halbjährlich stattfindenen Fachmesse für Einzelhändler seinen neuen Spezialautomaten, den "Landmarkt 24" heißen wird und den Einkauf frischer Lebensmittel rund um die Uhr ermöglicht.

Überall in Deutschland feiern Automaten für gekühlte und ungekühlte Lebensmittel eine kaum für möglich gehaltene Renaissance. Mancherorts haben sich diese rund um die Uhr geöffneten "stummen Tante-Emma-Läden" sogar zu solchen Umsatzbringern entwickelt, dass die jeweiligen Betreiber mit dem Auffüllen der Vorräte kaum nachkommen. Um in der Nahversorgung ländlicher Gebiete neue Wege zu gehen, startet auch Okle ab 10. Oktober den ersten Live-Test mit einem Frische-Automaten. Beim LANDMARKT im Hilzinger Teilort Twielfeld wird der Verkaufsautomat völlig unabhängig von den Ladenöffnungszeiten installiert. Für die Bewerbung der ungewöhnlichen Einkaufsmöglichkeit wurde ein eigenes grünes "Landmarkt-24"-Logo entwickelt, das weithin sichtbar auf den neuen Automaten-Standort aufmerksam macht.

Bewährt sich das Konzept in Twielfeld, wird es künftig auch anderen Landmarkt-Betreibern und Einzelhandelspartnern des Unternehmens als ergänzende Vermarktungs- und Verkaufsform angeboten. Eine erste Gelegenheit zum Kennenlernen erhielten Fachbesucher bereits bei der hauseigenen Herbstmesse, die Okle am Sonntag, 30.09.2018, in der Singener Stadthalle veranstaltete. Aber nicht nur die selbständigen Einzelhändler, sondern auch viele der knapp 70 Aussteller, die als Okle-Partner auf der Messe zahlreiche Sortimentsneuheiten vorstellten, interessierten sich für die innovative neue Geschäftsidee und ließen sich die Funktion des Automaten vom Hersteller erklären. Fürs erste ist der Landmarkt-24-Automat mit 86 Artikel bestückt und liefert vom Fleischsalat über frische Eier oder einem Glas Essiggurken bis hin zu Bier oder Sekt fast alles, was das Herz begehrt. Vor allem, wenn einmal alle Läden zu sind und sozusagen "Not am Mann oder an der Frau" ist!"